Hirzl Grippp Handschuhe – Eurobike 2017

Hirzl Grippp Handschuhe – Eurobike 2017

oder: Warum auch Handschuhe was besonderes sein können.

Fahrradhandschuhe – da denkt Ihr jetzt wahrscheinlich: Wie langweilig. Aber wie die Firma ESBT GmbH aus Isny im Allgäu mit Ihrer Handschuhmarke HIRZL zeigen steckt auch in diesem auf den ersten Blick unscheinbaren Produkt Potential.

HIRZL Handschuhe bieten besten Gripp am Lenker mit Ihrer HIRZL GRIPPP™ Technologie. Erreicht wird diese durch Känguru Leder. Dieses wird in Australien gegerbt. Weiterhin besitzt der Handschuh für den Sommer einen atmungsaktiven Stoff (AirtechMesh) und für die kältere Jahreszeiten gibt es Thermovarianten die gefüttert und wasser- und windabweisend sind.

Selbstverständlich sind die Handschuhe sowohl in Halbfinger als auch Langfinger zu bekommen.

Auf dem Bild sieht man 3 Langfinger Sommerhandschuhe. Diese unterscheiden sich zum einen durch die Polsterung an der Handinnenfläche als auch durch Features wie ein Klettverschluss usw.

Hirzl Bikehandschuhe Langfinger (Oberseite)
Hirzl Bikehandschuhe Langfinger (Handinnenseite)

Testen konnte ich den Gripp am Fahrradlenker im trockenen und sehr nassen Zustand. Der erste Eindruck war überwältigend. Auch hat die Passform und das Tragegefühl überzeugt.

Kaufen und so weiter

Der Handschuh kann entweder direkt im Onlineshop des Herstellers gekauft werden oder über angeschlossene Händler.

Den Onlineshop findet Ihr hier: https://www.esbt-shop.com/

Nähere Infos zur Technologie gibt es auf der Webseite von HIRZL: http://www.hirzl.com/index.php/de/technologie-de/hirzl-grippp-technologie-de

Dort findet man auch eine Liste der Distributoren und somit der Händler wo man den Handschuh dann auch einmal anprobieren kann.

Blogger und Preise und Artikel

Ich werde mir nach der Messe 2 Paar Handschuhe besorgen. Eines für den Sommer und eines für die kältere Jahreszeit. Danach gibt es einen ausführlicheren Artikel dazu.

Ich werde dafür den normalen Preis zahlen. Dieser Artikel entstand nicht auf Wunsch des Herstellers oder aufgrund eines Produktsponsoring. Er entstand, da ich gerne über Artikel berichten möchte, die nicht Mainstream sind, eine pfiffige Idee haben und meiner Meinung nach irgendwie zum Triathlon Sport passen. Ich würde einen gesponsorten Post nicht ablehnen, würde dies allerdings prominent vermerken.

Interesse an weiteren Artikeln und einem ausführlichen Test der Handschuhe? Folge mir doch auf Instagram oder Twitter. Weitere Möglichkeiten wie RSS Feeds, Newsletter und weitere SocialMedia Kanäle wie Facebook folgen später im Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.