KINETIC Rollentrainer – Eurobike 2017

KINETIC Rollentrainer – Eurobike 2017

oder: Warum noch eine Rolle für die Art von Training, welches die meisten nervt?

Ok, die Frage ist vielleicht doch etwas hart. Wenn man fokussiert auf ein Ziel (oder mehrere) hin trainiert, ist im Winter die Rolle oft die einzige vernünftige Art zu trainieren.

Ich selbst empfinde aber auch ausserhalb vom Winter das Intervalltraining auf der Rolle als deutlich effektiver, da man hier punktgenau die Belastungen einstellen kann. Das das sehr effektiv ist, muss ich wohl niemandem, der das hier liest, erzählen.

Die bekannten Rollenhersteller wie z.B. TacX, Wahoo und Elite kennen wohl die meisten. KINETIC ist schon länger auf dem Markt. Das Bike Magazin hat 2014 das Topmodell bereits getestet, denke aber das nicht jeder den Hersteller kennt.

 

Modelle und Features

Der Hersteller bietet 2 Modelle an, die sich dadurch unterscheiden, dass beim Top Modell „Rock and Roll“ im Gegensatz zur „Road Machine“ das Hinterrad nicht vollständig starr montiert ist, sondern durch eine Art Gelenk seitliche Bewegungen mitmacht. Das bringt, vor allen Dingen wenn man aus dem Sattel geht, eine gehörige Portion echtes Fahrgefühl mit sich.

Kinetic Rollentrainer Rock and Roll (Bild vom Hersteller)

Alle sonstigen Features kann man auf der Internetseite https://kurt-kinetic.squarespace.com/trainers/ nachlesen. Die Rollen sind „Smart“ und können per Bluetooth sowohl mit der eigenen App „Kinetic Fit App“ https://www.kinetic.fit/ als auch mit den gängigen und viel genutzten Apps Zwift, TrainerRoad und weiteren verwendet werden.

Modell Road Machine von Kinetic

Kauf des Produktes

Die Rollen können in Deutschland über den Webshop gekauft werden. Einen Händler in Deutschland ist auf der Webseite nicht aufgelistet. Es gibt für Europa aber einen Verkaufsleiter des Unternehmens, sicherlich weiss dieser mehr. Mein Gesprächspartner, der Verkaufsleiter für die USA, hatte kein Unternehmen im Kopf.

Der Onlineshop Bike 24 hat das vollständige Sortiment gelistet und auf Lager. Bei vielen Modellen liegt hier sogar der Verkaufspreis unter dem empfohlenen VK des Herstellers.
Kinetic selbst hat in Graz / Österreich die Europavertretung mit Lager. Über den Onlineshop können die Artikel bestellt werden und sind nach 1-2 Tagen auch in Deutschland.

Meine Bestellung läuft, gerne erstelle ich anschliessend einen längeren Testbericht.

Blogger und Produkte

Wie schon öfter geschrieben bin ich für Faires Bloggen. Dieser Artikel entstand nicht auf Wunsch des Unternehmens, sondern weil ich das Produkt cool finde, und das Preis- Leistungsverhältnis absolut passt.

Folgt mir gerne auf Instagram oder Twitter für Infos.

 

** Blogbeitrag am 07.09.2017 aktualisiert. Infos über Bezugsmöglichkeiten nach Hinweis des Herstellers geändert. Der ursprünglich genannte Shop Bike Discount ist wohl kein offizieller Vertriebskanal mehr. Auch wenn hier zumindest noch ein Vorgängermodell über die Suche auffindbar und ein Erstatzteil gekauft werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.